Mehr Platz fürs Rad

Baustelle Kö Quartier



  • Morgens auf dem Weg zur Arbeit.

    0_1539267853669_Kö_Quartier_ergebnis.jpeg

    Diese Baustelle nervt schon monatelang, weil dort LKWs ewig morgens abgeladen haben und fast immer den Radweg versperrt haben. Nachdem ich etliche davon angezeigt habe oder auch angesprochen habe, hat sich die Situation etwas entschärft. Man lädt jetzt innerhalb der Baustelle ab.

    Dafür muss man jetzt morgens ewig aufpassen, ob die Absperrgitter auf den Radweg ragen oder Baken im Weg stehen. Heute morgen, den zweiten Tag in Folge, dieses Bild 😞

    Kurzerhand bei

    gepostet. Die Stadt Düsseldorf reagiert auf solche Meldungen erstaunlich gut. LOB!!

    Tweet der Stadt Düsseldorf um 10:40 Uhr

    Wir haben den Hinweis an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weitergeleitet.

    Tweet der Stadt Düsseldorf um 15:50 Uhr

    Nach Rücksprache mit den Kolleginnen und Kollegen kann ich Ihnen mitteilen, dass wir die Baufirma nun angewiesen haben, den Eingangsbereich zur Baustelle zu versetzen.

    Ich habe mich bedankt und morgen früh schau ich nach 🙂



  • Heute morgen folgende Situation

    0_1539353318236_Kö_Quartier_2_ergebnis.jpeg

    Hoppla, hat sich nicht wirklich was getan. Der

    zum Tweet.

    Bitte geben sie der Baufirma auch etwas Zeit, um auf unsere Anweisung zu reagieren.

    Schon jetzt wird der Radverkehr links an der Baustelle vorbeigeführt. Wir haben die Baufirma trotzdem angewiesen den Bereich für Radfahrer zu vergrößern.

    Das oben sind zwei Zitate des Twitteraccounts der Stadt Düsseldorf.

    Meine Meinung zu dem Thema

    Diese Baken sind eine Gefahr für jeden Radfahrer. Eine Gefahr hat sofort entfernt zu werden. Erinnert Ihr euch an die Pollerpolizei in Berlin? Wenn so was auf der Fahrbahn für Blechkisten steht, wird das umgehend entfernt. Dafür kommen dann auch gerne die Blau/Weißen. Aber für uns Radfahrer ist die Gefahr ja völlig egal!

    Ich finde das eine bodenlose Unverschämtheit und zwar von den Behörden, die so was zulassen. Diese Baustelleneinrichtung wird doch sicherlich von irgend jemanden genehmigt. Ist die Baustelleneinrichtung korrekt? War sie das zu irgendeinem Zeitpunkt???

    Seit Monaten haben da LKW regelmäßig auf dem Radfahrstreifen gehalten zum Entladen. Ich habe x-mal diese LKWs fotografiert und bei der bußgeldstelle@ angezeigt. Irgendwann hat anscheinend mal jemand was unternommen, ich behaupte man hat jetzt was mehr Platz und die LKWs fahren aufs Gelände zum Entladen.

    Wundert Ihr euch nicht, das sich Fahrradfahrer regelmäßig benachteiligt fühlen? Ihr messt mit zweierlei Maß. Blechkisten-Verkehr wird bevorzugt, die "paar" Radfahrer interessieren in der Verwaltung keinen, von der Polizei möchte ich gar nicht sprechen. Die stellen sich nur daneben, wenn es darum geht die Überreste des Radfahrers zu bergen!

    Diese Stelle hat unverzüglich entschärft zu werden! Ich fahre dort zum Glück morgens lang, wenn der Verkehr noch sehr schwach ist. Ich möchte da nicht in der Rushhour vorbeikommen.

    Es wird dringend Zeit für eine neue Politik, aber dem Rat der Stadt fällt nichts besseres ein als die Kohle für die Radwege erst mal wieder zu blockieren, weil die FDP noch Bedarf sieht - und wo? Auf der Friedrichstraße!

    Die Friedrichstraße wäre kein Problem, wenn die Stadt dort endlich mal massiv gegen Falschparker vorgehen würde. Aber was macht sie? Da läuft dann einer vom OA lang und hängt Zettel an die Karren. Schleppt die Blechkisten ab und zwar rund um die Uhr! Anders werdet Ihr das Problem nicht in den Griff bekommen!

    Falls sich jetzt jemand direkt angegriffen fühlt, eigentlich bin ich ganz umgänglich, aber langsam bin ich es satt! Macht endlich Politik für Menschen und nicht für gehfaule Blechkistenbesitzer!



  • Die Antwort der Stadt Düsseldorf zu den Warnbaken.

    Die Warnbaken entlang des Bauzaunes wurden entfernt. An der Einmündung Breite Str./Ecke Bastionstr. ist die Stellung von Warnbaken für die Verkehrsführung zum Schutze der Radfahrer erforderlich.

    Quelle:

    Ich lass das jetzt mal unkommentiert.



  • 0_1539710540645_IMG_20181016_062654.jpg

    Meine Antwort zu dem Thema auf Twitter

    Habe mich heute morgen ziemlich über diese Stelle aufgeregt. Immer wieder wird an dieser Baustelle der Raum der #Radfahrer missachtet. So wird man als Verkehrsteilnehmer 2. Klasse behandelt. #runtervomradweg #fahrradalltag @Duesseldorf

    Es handelt sich um die Baustelle Kö Quartier. Schon mehrmals hat @Duesseldorf und das OA angeblich was gemacht. Was bringt es? Nichts. Wenn man diesen Verkehrsraum braucht, dann habe ich dafür Verständnis, aber....

    dann bitte mit einer entsprechenden Verkehrsführung! Ich gehe davon aus, das @Duesseldorf auch weiterhin kein Interesse daran hat, den Radfahrern den Weg freizuhalten. Für die zählen nur Blechkisten 😡 Wollen wir hoffen, das an dieser Stelle nie jemand zu Schaden kommt.

    Quelle:



  • Heute Morgen folgende Situation.

    0_1540306546445_IMG_20181023_063312_ergebnis.jpg

    0_1540306561774_IMG_20181023_063321_ergebnis.jpg

    Ich werde hier nur noch den aktuellen Zustand dokumentieren!



  • Da erzählt man mir doch, wie unendlich wichtig diese Baken sind.......

    0_1542650878541_IMG_20181119_063033_ergebnis.jpg



  • Post auf Twitter vom 18. Februar



    1. Februar



    1. Februar





  • Eine Woche rum und die Stadt Düsseldorf hat es immer noch nicht geschafft diese Verkehrsgefährdung zu beseitigen ^^

    Ich frage mich, wer haftet wenn an dieser Stelle mal ein Radfahrer zu Schaden kommt?



  • Der Stand der Dinge heute morgen um 06:31 Uhr. Thema scheint keinen zu interessieren 😞

    IMG_20190227_063137_ergebnis.jpg



  • Meine Fragen.
    Wie breit muss laut Genehmigung die Fahrradspur sein?

    Welches Amt ist für die Kontrolle zuständig?

    Wer ist für die Beseitigung einer akuten Gefährdung zuständig?

    Es würde mich freuen, wenn man in unserer Stadt den Radverkehr als Teil des normalen Verkehres betrachten würde.

    Ich freue mich sehr auf Ihre Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frank Mankel



  • XXXXXXXXXXXXXXX
    (XXXXXXXX)

    Landeshauptstadt Düsseldorf
    Der Oberbürgermeister
    Amt für Verkehrsmanagement
    66/5.2 - Verkehrsregelung
    Auf'm Hennekamp 45
    40225 Düsseldorf - Bilk

    Leicht geändert, um Persönlichkeitsrechte zu schützen. Im Prinzip wie immer hier, ich veröffentliche keinen Namen von Mitarbeitern der Stadt usw.

    So, da ich erkältet bin und im Moment nicht so fit bin um mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, kann ich das im Moment nicht beobachten. Ich hoffe ab Anfang der Woche wieder 😉 Wer Info's hat, immer her damit.

    Vielen Dank an die Stadt Düsseldorf und ich hoffe das wir dieses Thema jetzt endlich vom Tisch haben.



  • Nach drei Wochen krankheitsbedingter Pause, endlich wieder auf dem Rad.

    IMG_20190326_062949_ergebnis.jpg

    Der Zollstock zeigt 1,4m (auf dem Bild nicht zu erkennen, musste schnell gehen, wollte niemanden behindern), die Baustelle hat so weit alles zurückgebaut. Was fehlt ist die gelbe Markierung auf der rechten Seite.

    Ich hab mal nachgefragt 😉



  • Ich habe heute Morgen mal ein Bild gemacht, so als Vergleich.

    IMG_20190327_063120_ergebnis.jpg



  • Tada, Sektflasche such..... Party Time 🍾 🍸

    IMG_20190328_062847_ergebnis.jpg

    Jetzt ist das fertig! Das Ganze geht seit Oktober 2018 und ist jetzt zu einem guten Ergebnis gekommen. In meinen Augen, das Beste was man an der Stelle erreichen kann. Nun kann man das einfach überwachen und dann bei Bedarf mal wieder eine Mail verfassen.

    Ich hatte Zwischendurch keine Lust mehr, aber ich denke dann immer an andere Radfahrer die da lang kommen. So wenn der Berufsverkehr richtig übel ist. Bei mir ist das kein Problem, ich komme da sehr früh dran vorbei.

    Tipp

    Lasst Euch nicht alles gefallen! Schreibt EMails (nett und freundlich)! Mischt Euch in die Stadtpolitik ein! Wir müssen als Radfahrer sichtbar sein, lasst Euch nicht an den Rand drücken. Wir sind genauso Verkehr, wie die Blechkisten. Und denen müssen wir den Raum nehmen!!



  • Stand heute morgen, alles frei. Scheint zu funktionieren 😉



  • Und weiter geht's. Am 21. Mai 2019 dieses Bild auf Twitter geteilt.

    Und wieder einmal passiert nix! Gefährdungen haben umgehend beseitigt zu werden. Wofür habe ich monatelang um diesen Weg gekämpft, wenn ihr jetzt wieder irgendwas in den Weg stellt!?

    EMail an den OB ist unterwegs!



  • Ungewohnt lange, bevor reagiert wird, aber es passiert doch noch was 🙂

    Sehr geehrter Herr Mankel,

    Herr Oberbürgermeister Geisel dankt Ihnen für Ihre e-Mail vom 27.05.2019.

    Als zuständiges Dezernat habe ich Ihre e-Mail an das entsprechende Fachamt
    weitergegeben.
    Sie werden schnellstmöglich eine Antwort erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    xxxxxxxx


Log in to reply
 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.